Kammerorchester Amriswil

Hanspeter Gmür

   

Dirigent

Hanspeter GmürHanspeter Gmür ist 1936 geboren und in St. Gallen aufgewachsen. Seine musikalische Ausbildung erhielt er in Einsiedeln, Luzern und München, ergänzt durch internationale Dirigentenkurse.

1954 gründete er das Collegium Musicum Luzern. Als junger Kapellmeister war er ab 1961 am Stadttheater St.Gallen, anschliessend in Klagenfurt (Österreich) tätig, wo er 1966 zum Opernchef aufstieg.

1970 gründete er die Camerata Rhenania, mit der er nebst Konzerten und Konzertreisen regelmässig Aufnahmen für den Österreichischen Rundfunk (ORF) und für das Schweizer Radio (SRG) produzierte. Konzerte, Tourneen sowie viele Schallplatten- und Rundfunkaufnahmen führten ihn als Gastdirigent in nahezu alle europäischen Länder, u.a. auch nach Ungarn, wo er mehrmals die Budapester Philharmoniker dirigierte. Überaus zahlreich sind seine Schallplatten bzw. CD Einspielungen u.a. für das Label NAXOS.

1980 bis 2001 war er Direktor der Städtischen Musikschule Friedrichshafen, 1985 bis 2002 künstlerischer Leiter der Schlosshof-Oper und bis 2013 des Musiktheaters Friedrichshafen.
Seit 1999 leitet er das Kammerorchester Amriswil und hat diesem Liebhaberorchester viele neue musikalische Impulse gegeben.
Für sein breites Musikschaffen ehrte ihn seine Geburtsstadt St.Gallen mit dem Kulturförderpreis.